Exkursion zur IFA Berlin 2019

von Samantha Langner (EK17b)
Am Freitag, dem 06.09.2019 besuchten die EH-Klassen des 3. Abj. und die VK-Klasse zweites Abj. die IFA in Berlin. Passend zu diesem Anlass haben wir die Aufgabe: „IFA – Wie werde ich begeistert?“, bekommen.

Ich habe mich relativ ziellos durch die Hallen der IFA bewegt und wurde schließlich aufmerksam auf die Stände der Telekom. Dieses Interesse wurde schnell geweckt, da die gesamte Halle in strahlendem Pink leuchtete und sich so von dem Rest unterschied. Letztlich hat mich am meisten der Stand „Zock Session – von Magenta Gaming“ angesprochen. Hier wurde mit der Firmenfarbe pink gearbeitet und ebenso große Ballons und Plakate benutzt, um auf sich aufmerksam zu machen. An dem Stand waren vier Vertreter der Firma, welche mir das Programm sehr gut erklärt haben.
Vorgestellt wurde eine neue Spiele-App für jegliche Geräte, welche auf der IFA das erste Mal präsentiert wurde. Das Konzept dahinter ist, sowohl unterwegs als auch zuhause, jede Art von Spielen mit der Magenta-Gaming-App spielen zu können und dennoch keinerlei Speicherplatz auf dem Gerät zu verbrauchen, da jegliche Daten in der Magenta-Cloud gespeichert werden. Ich persönlich konnte mich von dem Konzept überzeugen und es ist eine sehr gut strukturierte und aufgebaute Art des Spielens für Groß und Klein.
Zu verbessern gab es an diesem Stand gar nichts. Er war wirklich gut aufgestellt, es konnten Spiele getestet werden und aufdringlich waren die Mitarbeiter auch nicht. Sie konnten jede Frage sehr gut beantworten und ein großer Pluspunkt war die Tatsache, dass gegenüber Popcorn lockte und man von diesem Stand gar nicht mehr weg wollte.
Im Großen und Ganzen ist die Internationale Funkausstellung immer einen Besuch wert. Es kann viel entdeckt und ausprobiert werden und ist somit nicht bloß etwas für Einzelhändler. Der Stand der Telekom ist in jedem Fall einen Besuch wert, da einem dort sehr viel geboten wird. Das präsentierte Produkt zeigt eine neue Welt des Gaming und überzeugt mit sehr viel Spaß. Wer also noch nicht dort war, sollte sich einen Besuch im nächsten Jahr überlegen!