IMG_1932

Auslandspraktikum in Málaga

Auslandspraktikum in Málaga vom Erasmus Plus Programm
von Tessa Biedermann, Fi 15b
Im Rahmen unserer Friseurausbildung waren meine Mitschülerinnen Isabell Schulze, Laura Kowalski und ich im Auslandspraktikum.
Wir arbeiteten in der Akademie „Grupo Nebro“ im Herzen Málagas. Dort haben wir viel dazu gelernt und vorhandenes Wissen gefestigt.
Regelmäßig hatten wir dort eigene Kunden zum Föhnen, Einlegen oder Färben, aber auch das Schneiden kam nicht zu kurz.
Wir hatten erst ein paar Bedenken, aber mit ein wenig Englisch, einem guten Übersetzer oder mit „Händen und Füßen“ konnte man sich gut verständigen.
Wir arbeiteten täglich sechs Stunden mit ca. einer Stunde Pause, der Rest des Tages war Freizeit und am Wochenende stand Urlaub auf dem Programm.
Ein Jahr nachdem wir zurückgekehrt sind, erhielten wir unseren Europass, eine Auszeichnung für den Auslandsaufenthalt. Er wurde uns in Götz vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau, im Rahmen der Bundesausbildungswoche, persönlich überreicht.
Wir können jedem Auszubildenden so ein Auslandspraktikum nur empfehlen. Es war eine tolle Zeit und eine Erfahrung, die man nie vergisst.