Fotograf/in

Ansprechperson

Eingangsbereich

Herr Lauckner

Abteilung I (BVB, BFS-G, BFS-G-Plus, Fachschule Foto- und Medientechnik, Farbe und Raum, Fotografie, Handel, Körperpflege)
Telefon: (0331) 289 71 24

Aktuelles aus: Abteilung I

pano_fotomedientechnik

Fotografen halten mit dem Fotoapparat individuelle Eindrücke von Menschen oder der Natur, von Ereignissen oder von Gegenständen fest.
Häufig spezialisieren sie sich auf einen Bereich wie Porträt-, Werbe-, Presse- oder Wissenschaftsfotografie.
Sie beherrschen den ganzen Ablauf fotografischer Erzeugnisse von der Ideenfindung und Planung, Beleuchtung und Inszenierung bis zur Aufbereitung der resultierenden Bilder für alle Wiedergabemöglichkeiten.
Fotografen arbeiten freiberuflich, sind im fotografischen Gewerbe oder in öffentlichen Einrichtungen tätig.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Voraussetzungen für eine Ausbildung

  • Schulabschluss
  • Vertrag mit einem Ausbildungsbetrieb
  • Kreativität
  • Eigeninitiative
  • psychologisches Einfühlungsvermögen
  • Beschäftigung mit Kunst und Kultur in allen Bereichen

Organisation der Ausbildung

  • duale Ausbildung
  • Wechsel zwischen Ausbildungsbetrieb (2 Wochen Praxis) und Berufsschule (1 Woche Theorie)
  • Berufsschulunterricht erfolgt in Blockform (Turnusunterricht)

Was leistet die Berufsschule?

  • modernes Team aus qualifizierten Fachlehrern/Fotografenmeistern
  • moderne Unterrichtsmethoden
  • langjährige Erfahrung in Ausbildung und Praxis
  • enger Praxisbezug
  • modern ausgestattete Fotolabore, Bildbearbeitungskabinette und Fotoateliers

Perspektiven nach der Ausbildung

  • erfolgreicher Berufsabschluss ermöglicht Zugang zur einjährigen Fachoberschule und zur Meisterschule
  • nach zweijähriger Berufspraxis Besuch der Fachschulausbildung zum „Staatlich geprüften Techniker“ (Foto- und Medientechnik) an unserem OSZ